foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Die Gartenbörse ist am 20. Mai 2017 von 10 bis 17 Uhr

Marktordnung und Teilnahmebedingung an der Kraichgauer Gartenbörse

Standbetreiber/innen und Angebot Private und gewerbliche Standbetreiber/innen sind uns willkommen. Es dürfen (Angeboten werden) Pflanzen und Kunst- Handwerk sowie Allerlei für Garten und Haus angeboten werden. Priorität bei der Standvergabe haben Standbetreiber/innen mit Pflanzen. Der Verkauf von Essen oder/und Getränken bleibt den Veranstaltern vorbehalten, selbsterzeugte Lebensmittel dürfen nur nach Absprache (bei der Anmeldung) mit dem Veranstalter angeboten werden.

Anmeldung:  Melden Sie  Ihre Teilnahme an der Gartenbörse möglichst frühzeitig an. Ihre Anmeldung sollte schriftlich erfolgen unter Angabe des Namens, der Telefon-Nummer, wenn möglich der Email-Adresse und einer kurzen Beschreibung der von Ihnen angebotenen Waren. Die Anmeldung ist möglich per Post, per Email oder per Fax.
Freie Plätze können Sie dem Standplan der Gartenbörse, erreichbar über die Homepage der Realschule Waibstadt (www.realschule-waibstadt.de) entnehmen. Anspruch auf einen bestimmten Standplatz besteht nicht. Eine Zuordnung wird vorgenommen, wenn dies im Interesse geordneter Marktverhältnisse und eines ausgewogenen Angebotes ist. Wir bemühen uns dennoch, Ihrem Wunsch zu entsprechen. Bei Vollbelegung führen wir eine Warteliste - Es gibt also Nachrückchancen.

Standfläche: Die Standfläche beträgt 3 m x 3 m, im überdachten Bereich 2 x 3m. Weitergehende Regelungen müssen mit der Standvergabestelle vereinbart werden. Ein nicht vereinbarter Ausbau über die Standgrenzen hinaus ist nicht gestattet. Der Standplan der Gartenbörse-Homepage wird fortlaufend ab ca. Februar aktualisiert.

Standgebühren:
Privatpersonen 18 €  Vereine,
Gruppen, etc. 20 €  
Gewerbetreibende 50€ 

Absage der Teilnahme: Sollten Sie die Teilnahme absagen, so bitten wir um baldmöglichste Information. Bei Absagen bis 4 Wochen vor der Gartenbörse erfolgt auf Wunsch die Rückerstattung der Standgebühr. Danach können die Gebühren nicht rückerstattet werden.

Auf- u. Abbau am Tag der Gartenbörse: Um einen geordneten Aufbau für alle Standbetreiber/innen zu gewährleisten ist es unbedingt erforderlich die Entladezeiten zu beachten (à siehe Entladepläne). Die Einhaltung der Entladezeit ist vor allem zu beachten, wenn zum Entladen mit dem PKW auf die Ausstellungsfläche (Schulhof) gefahren werden muss. Das heißt: Anfahrt mit dem PKW, zügiges Ausladen und zügiges Verlassen der Ausstellungsfläche. Danach kann der Stand aufgebaut werden.  Gegebenenfalls kann Hilfe vom Ordnungsdienst geholt werden. Grundsätzlich ist den Anordnungen des Ordnungsdienstes Folge zu leisten. Der Aufbau der Stände muss bis spätestens 10 Uhr abgeschlossen sein. Der Markt endet um 17 Uhr. Vorzeitiges Abbauen ist nicht zulässig. Wir bitten sie mit dem Abbau ihres Standes bis 17 Uhr zu warten auch wenn Ihre Ware vorzeitig verkauft ist, da ansonsten der Marktbetrieb gestört wird. Wir bitten bei der Abwicklung des Abbaus sorgfältig und rücksichtsvoll miteinander umzugehen. Es ist am Ende kein Ordnungsdienst eingerichtet.

Parken für Standbetreiber/innen: Standbetreiber sollten bitte die für Sie vorgesehenen Parkplätze im Bereich der Grundschule, siehe Übersicht bei dem Standverzeichnis unter Ausstellerparkplätze, nutzen. Hier eine kurze Auflistung über die Parkmöglichkeiten: - Friedrich-Ebert-Str.: Kleiner Parkplatz neben der Zufahrt zur Schule. - Innenhof der Grundschule - auf den Grasflächen bei der Scheune oder gegenüber der Scheune auf der Wiesenfläche (Baulücke) bzw. am Hallenbad

Sauberhaltung: Es wird gebeten Müll in Müllsäcken oder Kartons verpackt in die bereitgestellten Mülleimer oder  im großen Müllcontainer beim Haupteingang zu entsorgen. Den Standplatz verlassen Sie bitte besenrein.

Haftung: Die Teilnahme am Markt erfolgt auf eigene Gefahr. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden am Verkaufsgut, Ausstellungsgut oder Personenschäden. Dies gilt auch für Schäden  die durch andere Standbetreiber/innen oder Besucher/innen an Ihren Ausstellungsstücken, Pavillons bzw. sonstigem Eigentum entstehen., Die Veranstalter bzw. deren Beauftragte haben für die Dauer des Marktes das Hausrecht. Ihren Anordnungen ist grundsätzlich Folge zu leisten.

Verkauf von Lebensmitteln u. Getränken: Die Veranstalter weisen darauf hin, dass offene Lebensmittel und Getränke jeder Art  nur von autorisierten Standbetreibern in der Gourmetecke bzw. im Cafe Aula verkauft werden dürfen. Standbetreiber, die verpackte Lebensmittel verkaufen, dürfen Gratiskostproben abgeben. Verpackte Lebensmittel, Getränke unterliegen der Lebensmittelkennzeichnungspflicht (Angabe des Herstellers, der Füllmenge, der Mindesthaltbarkeit und der Allergenkennzeichnung).

Sonstiges: Für Ihr leibliches Wohl ist entgeltlich oder gegen Bezahlung gesorgt. In der Aula der Realschule befindet sich eine Cafeteria mit Kaffee und Kuchen und auf dem Marktgelände gibt es Herzhaftes und kalte Getränke. Die Toiletten sind im Altbau auf dem Weg zur Cafeteria.

  Wir wünschen allen Marktteilnehmern/innen ein schönen Tag und gute Verkäufe auf der Kraichgauer Gartenbörse

Altpapiersammelaktion

 

am Samstag den 25.11.2017

 

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeiter
Diplom - Pädagoge
Klaus Döhner-Rotter

Schließfach mieten

Logo AstraDriect

Angebote zum Verkauf

 

Sportliche RSW

Sweatshirts‎ in Grau meliert
oder Schwarz
in den Größen S, M. L
für 20 € erhältlich bei der SMV
____________________________

 Backbuch
"Vun allem Ebbes"


für 5€ erhältlich im Sekretariat.

 

 

Video

Uli Sailer


http://uli-sailer.de/

Homentaschn
(Bay mir bistu sheyn )

Copyright © 2017 Realschule Waibstadt Rights Reserved.