Deutsch

Das Fach Deutsch stellt sich vor

Sprache ist ein Schlüssel zur Welt. Sie eröffnet vielfältige Zugänge zur Wirklichkeit genauso wie zu personalen und sozialen Denk- und Handlungsmustern und ist unverzichtbar für die Klärung der Beziehung zwischen Individuum und Außenwelt. [1]

 

Konzept des Faches

Das Unterrichtsfach Deutsch wird an der Realschule Waibstadt von den Klassenstufen 5 bis 10 wöchentlich in vier Unterrichtsstunden durch den Fachlehrer gelehrt. In den Klassenstufen 5 und 6 gibt es zusätzliche eine Förderstunde. Durch diese Förderstunde können Bereiche des Bildungsplans gezielt wiederholt, geübt und überprüft werden.

Neben denen durch den Bildungsplan gesetzten Lernziele verfolgt das Fach Deutsch weitere Schwerpunkte.

  • Verbesserung der Lese- und Schreibfertigkeit in den Klassen 5 und 6

  • Festigung grammatisch-orthografischer Kenntnisse in allen Klassenstufen

  • Schulung des Ausdrucksvermögens

 

Das Lernen lehren

Das Fach Deutsch vermittelt und übt Lern- und Arbeitstechniken, die für alle Fächer anwendbar sind. Hierzu fördert der Deutschunterricht gezielt das selbständige Arbeiten, sodass individuelle und differenzierte Förderung im Klassenverband sinnvoll durchgeführt werden kann. Vor allem die Förderstunde wird genutzt, um verschiedene Methoden zum selbständigen Arbeiten zu üben und zu festigen.

Gezieltes Fördern und Üben aller Kompetenzen:

  • Hörverständnis

  • Leseverständnis

  • Rechtschreibung

  • Konzentrationsübung

  • RS-Strategien

  • Fehleranalysebogen

 

Damit wollen wir die Schüler befähigen, selbständig an der Verbesserung der eigenen Leistung zu arbeiten.

 

Lesen im Fach Deutsch

Die Freude am Lesen zu wecken und zu bewahren ist uns ein besonderes Anliegen. Neben dem gemeinsamen Lesen einer Klassenlektüre ist der jährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ein Highlight im Schuljahr. Darüber hinaus organisiert das Fach gerne Autorenlesungen, vor allem für die Abschlussklassen.

 

Gerade für die unteren Klassen, ist die Lesefreude jedoch besonders in den individuellen Lesezeiten am größten. So gibt es viele verschiedene Leseanlässe im Deutschunterricht:

 

Tischbuch

Jeder Schüler hat immer ein Buch in der Schule dabei.  Darin kann er lesen, wenn er z.B. schneller fertig ist, als die Anderen.

 

Freie Lesezeit

Die Schüler erhalten z. B. am Ende der Freiarbeit (ca. 20 Minuten) freie Lesezeit, in der sie sich auch von ihrem festen Sitzplan entfernen dürfen.

 

 

Leistungsmessung

Im Fach Deutsch werden pro Schuljahr 4 Klassenarbeiten (in den Klassenstufen 5 und 6 auf M-Niveau, ab Klasse 7 auf M- oder G- Niveau) geschrieben. Diese orientieren sich an den Anforderungen der Abschlussprüfung. So gibt es neben den klassischen Klassenarbeiten wie Aufsatz und Diktat, auch Kombinationsarbeiten, die einen Grammatikteil oder einen Leseverständnisteil beinhalten.

 

Lehrwerk: Deutschbuch - Differenzierte Ausgabe (Cornelsen Verlag)

 

[1] http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/SEK1/D/LG