Schulsozialarbeit

Alle Schulen sind nur eingeschränkt geöffnet. Freizeitaktivitäten in Vereinen oder öffentlichen Einrichtungen sind nicht mehr möglich. Der Kontakt zu Freunden ist stark eingeschränkt und sollte am besten nur über die sozialen Medien erfolgen.

Die Alltagsstruktur und der Tagesablauf der Kinder und Eltern werden viel auf die „eigenen vier Wände“ reduziert. Das Leben draußen kann nur begrenzt stattfinden. Familien mit Kindern sind von der geforderten sozialen Distanzierung in ihrem Zusammenleben besonders belastet.

Wir alle sind gefragt, diese Herausforderung zu meistern und gemeinsam anzupacken. Dabei können auch Probleme und Konflikte durch die angespannte Situation und die Begrenztheit der Möglichkeiten und Räume entstehen.

Die Schulsozialarbeit, Herr Döhner-Rotter, steht weiterhin als Ansprechpartner für die Kinder und Jugendliche der Schulen und deren Eltern in Waibstadt zur Verfügung.

Direkte, persönliche Kontakte sind aus den bekannten Gründen nicht zulässig, aber eine Beratung per E-Mail oder Telefon wird weiterhin angeboten.

Und besonders an euch, liebe SchülerInnen: Wenn es Stress gibt, wenn ihr jemanden zum Reden braucht, lade ich euch ein: Nehmt Kontakt auf! Ruft an!

Schulleitungen, Lehrerkollegium und Schulsozialarbeit sind in kontinuierlichem Austausch.

---

Seit dem 01.09.2016 gibt es die neue Stelle eines Schulsozialarbeiters an den Schulen in Waibstadt.
Es ist eine 100% Stelle (70% Realschule, 30% Grundschule).

Mit der Durchführung ist die DJHN - Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn gGmbH beauftragt.

Mein Name ist Klaus Döhner-Rotter, bin von Beruf Diplom-Pädagoge und systemischer Therapeut. Ich bin für das Konzept, den Aufbau und die Durchführung der Schulsozialarbeit verantwortlich, das in Kooperation  mit der Realschule und Grundschule umgesetzt wird. 

Schulsozialarbeit ist ein präventives Angebot der Jugendhilfe im Lebensraum Schule. Auf Grundlage des Kinder – und Jugendhilfegesetzes (KJHG) richtet sich Schulsozialarbeit an die Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern der jeweiligen Schule. Die Angebote der Schulsozialarbeit sind keine fertigen Konzepte zum Umgang mit Konflikten. Gemeinsam mit Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern sucht und entwickelt sie konstruktive Lösungsmöglichkeiten.

Die Schulsozialarbeit bietet für…

 

Schülerinnen und Schülern:

  • Hilfe und Unterstützung bei Schulschwierigkeiten

  • Beratung bei persönlichen Problemen

  • Hilfe bei Konflikten, Mobbing und Gewalt

  • Vermittlung weitergehender Hilfen

  • Offene Angebote

  • Pädagogische Arbeit mit Schülergruppen und Klassen

 

Lehrkräften und Schulleitung:

  • Beratung und Begleitung in sozialpädagogischen Fragen

  • Gemeinsame Planung und Durchführung von sozialpädagogischen Projekten

  • Begleitung bei Elterngesprächen

 

Eltern:

  • Beratung bei Problemen des jungen Menschen im privaten und schulischen Kontext

  • Vermittlung weitergehender Hilfen

 

Die Grundprinzipien von Schulsozialarbeit sind:

  • Vertraulichkeit

  • Freiwilligkeit

  • Beteiligung

  • Ganzheitlichkeit

  • Transparenz

  • Gemeinwesenorientierung

  • Ressourcenorientierung

Schulsozialarbeiter

Klaus Döhner-Rotter

(Diplom-Pädagoge)

 

Büro in der Realschule (Zimmer 257)

Friedrich-Ebert-Str. 18

74915 Waibstadt

Telefonischer Kontakt:
Durchwahl: 07263 - 91 95 26 27

Handy: 01761 - 69 10 24 4

 

Sekretariat RS: 07263 - 91 95 26 0

E-Mail:

schulsozialarbeit@realschule-waibstadt.de

oder

klaus.doehner-rotter@djhn.de

 

Gesprächstermine:

nach Vereinbarung

Bildungswerkstatt

Realschule Waibstadt

Friedrich-Ebert-Str. 18

74915 Waibstadt
 

Tel.: 07263-9195260
E-Mail:
poststelle@04118679.schule.bwl.de

Kontakt
Social Media
Bildungspartner

© 2020 Realschule Waibstadt. Alle Rechte vorbehalten.

​Impressum

 

Datenschutz

Kontakt Webmaster