Ethik

SchülerInnen, die sich vom Religionsunterricht befreien lassen haben, besuchen den Ethikunterricht. Dieser soll ihnen bei der Beantwortung der Fragen nach Sinn für ihr Leben und der Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen, der Gesellschaft und der Natur helfen. Der Ethikunterricht trägt dazu bei, dass die Schülerinnen zu kritisch denkenden, mündigen aber auch toleranten BürgerInnen erzogen werden. 

 

Die SchülerInnen befassen sich mit Werten, Normen und Traditionen. Dabei setzen sich sich auch mit philosophischen oder ethischen Fragestellungen und mit ethischen Positionen von Weltreligionen auseinander. In Ethik lernen die SchülerInnen andere Sicht- und Denkweisen kenn und zu akzeptieren bzw. zu tolerieren. Unterschiedliche Weltanschauungen werden überprüft und mit dem eigenen Standpunkt verglichen. 

Um kritisch hinterfragen, argumentieren und urteilen zu können, legen wir in Ethik Wert auf die Schulung und Einübung methodischer Fähigkeiten wie Zuhören, Empathiefähigkeit, Perspektivwechsels, Argumentations- und Konfliktlösungsstrategien.

Weltfrieden